Wir wurden 76 mal bewertet mit einem Durchschnitt von 9.95 Punkten auf jagdschulatlas.de

%

Zufriedenheit

Referenzen

21.03.2017 | Bewertung von Anne Lauxtermann

Kurzinfo: Kompetent und familiär (Wochenendkurs Jan-Mrz)

Bemerkung: Wer, so wie ich, schon immer den Jagdschein machen wollte, der sollte es in der Jagdschule Rheinhessen tun. Mit Bernd als erfahrenen Ausbilder war der Unterricht immer sehr lehrreich , lebendig und nie langweilig. Besonders der immer wieder betonte Respekt vor dem Tier und die damit verbundene grosse Verantwortung die wir ihm gegenüber als zukünftige Jaeger haben, fand ich vorbildhaft.
Als blutige Anfängerin was Waffen und Schiessen angeht, verstand es Bernd mit Geduld und Erfahrung mich und alle anderen so gut anzuleiten, dass man die verflixten Rollhasen doch irgendwann getroffen hat.
Ein besonders dickes Dankeschön an dich, liebe Erika, du hast uns immer so verwöhnt mit deinen Kochkünsten, das Mittagessen war für mich immer der Höhepunkt des Kurstages! Dir, liebe Anne , danke für deine Geduld bei der Waffentechnik !
Insgesamt eine sehr intensive, anstrengende aber schöne Zeit !
Liebe Grüße
Anne

Punkte: 10

Referenzen

15.03.2017 | Bewertung von Uli Kau

Kurzinfo: Optimale Vorbereitung in familiärer Atmosphäre (WE Kurs 1-3/17)

Bemerkung: Mit Bernd, Erika und Anne wird man in familiärer Atmosphäre optimal vorbereitet. Neben den aufwendigen praktischen und theoretischen Stoff sind die aus Jahrzehnten bestehenden Erfahrungen von Bernd das Wichtigste. Auf die Passion und die Verantwortung als Jäger wird hier viel Wert gelegt was für jeden auch wichtig sein sollte !

Punkte 10

Referenzen

01.12.2016 | Bewertung von Christine Erber

Kurzinfo: für mich die beste Jagdschule  (November Intensivkurs 2016)

“ Es ist des Jägers Ehrenschild dass er beschützt und  hegt sein Wild,Waidmännisch Jagd wie sich´s gehört,den Schöpfer im Geschöpfe ehrt.”

Nicht geschossen ist auch gejagt. Es ist wichtig das wir unsere “Begrenztheit” einsehen, zu unseren Fehlern stehen, ehrlich sind, daraus lernen und achtsam handeln. Dann sind wir Mensch. Mein Eindruck ist es dass wir auf einen guten Weg gebracht worden sind. Viele der “grünen” Kameraden geben keine Fehler zu. Es ist Größe, Fehler zuzugeben und sich der Kritik auszusetzen. Ich habe das Gefühl, dass wir dank Bernd gewissenhafte Jäger werden. Ich habe vor allem auf die Zwischentöne gelauscht und was ich gehört habe, hat mir gut gefallen.Das Team “Obentheuer” ist mit Herz und Kompetenz sicherlich eine sehr gute Wahl. Ich bin jeden Tag gerne zur Schule gefahren und fühlte mich sehr wohl. Mittags gab´s ein gemütliches Beisammensein mit Erika´s Köstlichkeiten. Der familiäre Zusammenhalt war täg  lich spürbar und gab uns ein Gefühl von Sicherheit.Vielen Dank auch an Anne und Sabine für ihre Geduld mit dem Umgang der Waffen. Wir haben euch sehr bewundert für euer Wissen.

WmH Christine

Punkte 10

Referenzen

06.08.2015 | Bewertung von Daniel Adler

Kurzinfo: Hervorragende Ausbildung, tolles Team (Kompaktkurs)

Bemerkung: Bestens vorbereitet zur Prüfung, viel für das jagdliche Leben mitgenommen. Besser geht es nicht, in familiärer Atmosphäre in den jagdlichen Alltag eingeführt. Wärmstens zu empfehlen. Vielen Dank Erika und Bernd Beste Grüße und Waidmannsheil Daniel

Punkte: 10

Referenzen

04.07.2015 | Bewertung von Tim Terhardt

Kurzinfo: Die richtige Entscheidung getroffen!!! (Mai-Juni 2016)

Bemerkung: Zwei Wochen nach der bestandenen Prüfung habe ich nun die Zeit gefunden.

Es ist das erste Mal, dass ich eine Bewertung im Internet schreibe.

Die Entscheidung in die Jagdschule Rheinhessen zu gehen war das beste was mir in diesem Fall passieren konnte.Ich besuchte den Intensivkurs Mai-Juni 2016 mit Prüfung 18.06.2016.

Bernd Obentheuer ist mit seiner freundlichen und sehr kompetenten Art einer der besten Ausbilder den ich in meinem bisherigen Leben gehabt habe. Die umfangreiche Lehrstoffmenge wurde immer, gewürzt mit eigenen Erfahrungen aus 40Jagdjahren, interessant und verständlich vermittelt. Selbst wiederholtes Nachfragen und Klären nichtverstandenen Inhaltes wurde mit Ruhe und Bedacht durchgeführt. Praktische Einheiten und Lehrstunden wechseln sich ab sodass es nie langweilig wurde und „der Drang nach dem Feierabend“ aufkam.

Die Schießausbildung war Spitze. Selbst „blutige“ Anfänger, die das erste Mal in ihrem Leben  eine Waffe in der Hand hatten, haben es doch bis

zum Ende des Kurses geschafft, sicher mit der Waffe umzugehen und zu treffen.Die Ergebnisse bei der Prüfung sprechen hierbei für sich.

Abschließend und mit etwas zeitlichen Abstand bleibt mir nur nochmal zu sagen, dass ich die Zeit in der Jagdschule Rheinhessen trotz viel Lernstress und wenig Schlaf sehr genossen habe. Die Gruppe war toll und es hat sich ein super Zusammenhalt entwickelt. Die Ausbildung war umfangreich und intensiv.

Ich danke zusätzlich noch der lieben Erika, die uns köstlichst bewirtet hat und immer für uns da war. DANKE!

Danke nochmal Bernd, für die tolle Zeit und die TOP-Ausbildung.

Eins werde ich mir immer merken:

Der Grundstein wurde gelegt, aber das Lernen im Bezug auf die Jagd geht ein Leben lang weiter!

Auf den Grundstein der in dieser Jagdschule gelegt wurde baue ich gerne auf und verbleibe mit den besten Grüßen Tim Terhardt

Punkte: 10

Referenzen

11.05.2015 | Bewertung von Robert Dorn

Kurzinfo: „Ein Oskar“ für die Jagdschule Rheinhessen !! (WE Kurs 14. März bis 09. Mai 2015 )

Bemerkung: Es wurde schon alles hier erwähnt, finde eigentlich keine Steigerung für den Ausdruck von Zufriedenheit das ich diese Jagdschule besucht habe und Bernd, Erika und Anne kennengelernt zuhaben….

Bernd, Erika und Anne manchmal sagen wenige Worte sehr viel.

Es ist ein lobenswerter Brauch, wer Gutes bekommt, der bedankt sich auch.Wilhelm Bush Viel Grüsse an euch und die wirklich super „Truppe“ … WmH

Punkte: 10

Referenzen

09.11.2014 | Bewertung von Helena Frick

Bewertung Jagdkurs: 26.07.2014 – 16.08.2014
Kompetent & Verantwortungsbewusst
Hallo ihr drei Lieben,
es war wirklich eine aufregende und schöne Zeit bei euch und ich erinnere mich immer wieder gerne zurück.
Herzensgute Erika, mit deinen aufbauenden Worten und deinem guten Geschmack für die Wildküche hast du nicht nur jeden Mittag viel Wärme mitgebracht, sondern auch meinen Bauchumfang in kürzester Zeit wachsen lassen- du bist eine bemerkenswerte Frau. Danke dafür
Lieber Bernd, als Lehrer musst du verdammt viel Gespür und Geduld haben jemanden dort abzuholen wo er steht und dann aufzufangen, wenns am nötigsten gebraucht wird …und das hast du! – einen besseren Wegbegleiter kann es nicht geben. Du bist so wie du bist, einfach ein kompetenter Spitzenlehrer der mit Herz bei der Sache ist und menschlich genau richtig.Hut ab!
Mutige Anne, ich danke dir für deine Unterstützung und dfür das es dich gibt. Du bist toll!
Zu euch zu kommen war die beste Wahl die ich jemals getroffen habe.
Ich rate jedem der nach einer geeigneten Jagdschule sucht, die
Suche aufzugeben und sich direkt hier anzumelden- ihr werdet es nicht bereuen!

Wen nicht die Sehnsucht treibt,
wer`s nicht im Blute spürt,
der soll die Hand vom edlen Waidwerk lassen,
denn was den Waidmann/frau an der Seele rührt,
lässt sich nur fühlen aber nicht in Worte fassen.

In diesem Sinne…
versende ich herzliche Grüsse & allzeit Waidmannheil
& gerne auch an meine ehemaligen Mitschüler- echt ne klasse Truppe gewesen 😉

Helena
Punkte: 10

 

Referenzen

16.04.2014 | Bewertung von Thomas Fuchs

Bewertung Jagdkurs: 16.03.13-11.05.13/Wochenendkurs
Der richtige Weg zu Jagdschule Rheinhessen
Liebe Erika, lieber Bernd,

es ist schon wieder fast 1 Jahr in Land gegangen und wir, 16 Frauen und Männer haben unsere Jägerprüfung in der Jagdschule Rheinhessen erfolgreich bestanden.

Unser Bernd ein kompetenter Ausbilder mit viel Wissen, tollen Geschichten über die Jagd und ein ganz toller Mensch bei dem wir sehr viel gelernt haben. Im Verdanken wir durch sein Engagement seiner Hingabe zu dieser Schule unseren Erfolg. Vielen Dank.

Ja, und dann ist da noch Erika eine Seele von Mensch die uns mit schmackhaften Wildgerichten und ganz leckerem Nachtisch verwöhnte und immer ein offenes Ohr für uns hatte.

Also ihr Zwei vielen herzlichen Dank für alles. Ihr seid zwei super liebe Menschen und es hat mich sehr gefreut, dass ich euch kennenlernen durfte.

Auch nochmal von hier liebe Grüße an meine Mitschüler, so viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr. Wir waren eine super Truppe die zusammen gekämpft hat bis zur letzte Minute. Ich hoffe wir sehen uns mal wieder.

Ich kann diese Jagdschule Rheinhessen jedem nur bestens EMPFEHLEN.

Wir sehen uns bestimmt mal wieder, ich freu mich drauf.

Viele lieben Grüße und Waidmannsheil, Thomas Fuchs

Referenzen

20.06.2013 | Bewertung von Gunther Bittmann

Bewertung Jagdkurs: Intensivkurs Mai/Juni 2013
Ausbildung in der Jagdschule Rheinhessen

Liebe Erika, lieber Bernd,
es sind nun fast 2 Wochen vergangen, dass ich in Eurer Jagdschule meine Jägerprüfung ablegte.
Wenn ich zurückblicke so muss ich feststellen, als Team seid ihr unschlagbar!
Bernd vermittelt den umfangreichen Lernstoff sowie die Schießpraxis kompetent und abwechslungsreich.
Erika versorgt die Truppe mit ihren gesunden, wohlschmeckenden und verschiedenartig zubereiteten Wildgerichten. Und Ihr beide besitzt die Fähigkeit auf jeden individuell einzugehen und gegebenenfalls die benötigte Unterstützung zu geben. Man spürt wie Ihr mitfiebert und euch für jeden Einzelnen einsetzt.
Kurzum, die Jagdschule Rheinhessen in Framersheim bring es mehrmals im Jahr fertig in ihren Kursen alle Teilnehmer das prüfungsrelevante Wissen, die praktischen Fertigkeiten und das notwendige Verantwortungsbewusstsein in einer unnachahmlichen Art und Weise und in angenehmer Atmosphäre
zu vermitteln. Der Erfolg gibt Euch recht.

Vielen Dank dafür! Ich werde auch zukünftig auf Euren Rat und Erfahrung zurückgreifen.

Waidmannsheil
Gunther

Referenzen

21.03.2013 | Bewertung von Hans Schärer

Bewertung Jagdkurs: Wochenendkurs Jan-März 2013
Hervorragende Ausbildung

Es ist schon wieder einige Tage her, dass ich erfolgreich die Jägerprüfung bestanden habe.
Das Unterrichtsmaterial, das jeder Lehrgangsteilnehmer bereits vor Kursbeginn in einem Ordner erhält, gliedert sich in die verschiedenen Fachbereiche, die sehr gut strukturiert sind. Weiteres Lernmaterial ist nicht notwendig.
Die Erfahrung von Bernd und seine kompetente Ausbildung vermitteln den sehr umfangreichen Lernstoff auf professionelle Art und Weise. Die bereitgestellten Waffen waren alle auf dem neusten Stand.
Für das Engagement und die hervorragende Ausbildung von Bernd, so wie die sehr guten und abwechslungsreichen Wildgerichte von Erika, möchte ich mich bei den beiden ganz herzlich bedanken. Auch möchte ich mich bei den anderen Kursteilnehmern für die tolle Atmosphäre und den Zusammenhalt, der seines gleichen sucht , bedanken.
Der Kurs hat mir sehr viel Freude bereitet und ich habe die Zeit dort sehr genossen.

Gruß
Hans

Referenzen

30.03.2017 | Bewertung von Claus Moxter

Kurzinfo: Abseits „großer“ Bildungsstätten (Wochenendkurs Januar/März 2017)

Bemerkung: Wer sich – ob jung oder alt – entscheidet den „Jagdschein zu machen“, bereit ist sich selbst der Herausforderung des grünen Abiturs zu stellen, dem empfehle ich abseits der „großen“ Bildungsstätten für angehende Jägerinnen und Jäger die Jagdschule Rheinhessen. Statt zügiger Abfertigung wird dort im familiären Umfeld gelehrt, gelernt, gelebt und man auf die Prüfung hin intensiv trainiert.
Neben dem erforderlichen theoretischen Wissen in den sechs Fachgebieten, wird hier ebenfalls die notwendige Praxis in der Natur, der Arbeit am Wildbret sowie der sichere Umgang mit und an den Waffen den angehenden Jungjägern und Jungjägerinnen vermittelt. Selbst wer noch nie eine Büchse, eine Flinte, eine Pistole oder einen Revolver in der Hand hatte, wird bis zur Prüfung in der Lage sein, die notwendigen Rollhasen zu schießen, die erforderlichen Punkte zusammenzubringen. Der Unterreicht ist lebendig gestaltet und gibt, unterstützt von regelmäßigen Erfolgskontrollen, dem Schüler zeitnahes
Feedback Über dessen Lernstand bzw. bestehenden Defiziten.
Was nicht sitzt, wird repetiert bis es sitzt. Nur so gelangt man sicher durch den anstehenden Prüfungsmarathon am Ende des Kurses, belohnt durch die ersehnte Urkunde über eine bestandene Jägerprüfung. Geschenkt bekommt man diese allerdings nicht, denn lernen muss jeder für sich immer noch selbst, dies nimmt einem niemand ab.
Unbedingt erwähnt gehört hier das familiäre Umfeld, in welchem die Ausbildung zum Jungjäger und zur Jungjägerin stattfindet. Getreu dem Motto und so auch wortwörtlich zu nehmen, „alles unter einem Dach“. Gerade das Engagement der ganzen Familien von Bernd Obentheuer macht das aus, was „große“ Bildungsstätten oft vermissen lassen. Dazu gehört auch die hervorragende Küche von Erika Albrecht, welche es Tag für Tag versteht, Wild in unterschiedlichen Varianten auf den Tisch zu bringen, den Schülern und Schülerinnen abseits von Wildbiologie und Wildbretthygiene, Jagdbetrieb, Naturschutz sowie Jagd- und Waffen
recht offenbart, was sich aus dem Produkt Wild außer dem allseits bekannten „Wildbraten“ gestalten lässt.

Punkte: 10

Referenzen

20.03.2017 | Bewertung von Stefanie Reuter-Schwamb

Kurzinfo: Intensive Zeit mit erfolgreichem Abschluss (Wochenendkurs Jan-März 2017)

Bemerkung: Vielen Dank an dich Bernd, der du als Jäger mit ethisch-moralischen Grundsätzen die im Jagdgesetz verankerte Waidgerechtigkeit in allen Aspekten verkörperst und lebst. Wir Kursteilnehmer nehmen viel Wissen mit und sind auf den Weg gebracht worden, verantwortungsbewusste Jägerinnen und Jäger zu werden. Die Schießausbildung war absolut zielführend, so dass auch Anfänger wie ich sehr erfolgreich bei der Prüfung sein konnten. Bemerkenswert fand ich auch, die Jagd als nachhaltige Fleischgewinnung kennenzulernen, bei der Wild nach artgerechtem Leben erlegt und hygienisch zerwirkt wird, um dann als 1a-Lebensmittel zur Verfügung zu stehen. Das spornt zur Nachahmung an.
Dir Erika ganz herzlichen Dank für die tägliche Spitzenverköstigung mit abwechslungsreichen und leckeren Wildgerichten. Bei dir in der Küche fühlt man sich richtig wohl, geborgen und familiär eingebunden.
Und auch dir, liebe Anne, herzlichen Dank für deine Geduld mit mir im Umgang mit den Waffen. Du weißt schon so
viel, das hat mich sehr beeindruckt.
Es war eine tolle, intensive Zeit in der Jagdschule Rheinhessen, an die ich gerne zurückdenke!
Alles Liebe
Steffi Reuter-Schwamb

Punkte: 10

Referenzen

19.03.2017 | Bewertung von Jürgen Schneider

Kurzinfo: Von den Besten lernen (WE Kurs 1-3/17)

Bemerkung: Sehr zu empfehlen für „Jungjäger“ über 60 Jahre. Bernd hat es gut verstanden auch die in die Jahre gekommenen Gehirnzellen zu aktivieren.
Ich wünsche ihm und dem gesamten Team der Jagdschulen Rheinhesen weiterhin viel Waidmannsheil.

Punkte: 10

Referenzen

07.12.2016 | Bewertung von Johann Schön

Kurzinfo: Perfektion bis ins Detail (Intensivkurs 07/08 2016)

Bemerkung: Jagdschule Rheinhessen – das Maß aller Dinge Ich habe in der Jagdschule Rheinhessen den Intensiv-Kurs 07/08 2016 besucht.Ich kann die Schule nur wie folgt bewerten:auf einer Skala von 1 bis 10 kann ich der Jagdschule Rheinhessen in allen Bereichen 12 Punkte geben. Da dies technisch nicht möglich ist, beschränke ich mich auf die Höchstpunktzahl zehn.Meine 120% Bewertung belege ich folgendermaßen:Ausbilder und Schulleiter Bernd Obentheuer hat ein überdurchschnittliches Fachwissen, langjährige Erfahrung und eine höchst zu lobende pädagogische Kompetenz. Er schafft es, die Schüler in dieser kurzen Zeit mit Rat und Tat, sowie ehrliche Kritik und überdurchschnittliche Motivation professionell auf die Prüfung vorzubereiten. Er bildet nicht nur theoretisch aus, sondern erklärt die Sachverhalte an praktischen Beispielen und Objekten. Bei den praktischen Ausbildungsteilen ist besonders das zerwirken eines Stück Rehwildes zu erwähnen. Hier bestätige ich Bernd allerhöchste Schule  und Kompetenz!!!Die Schule ist in ihrer Gestaltung sehr jagdlich, familiär und freundlich eingerichtet. Beim gemeinsamen Mittagessen werden alltägliche aber auch fachliche Dinge besprochen. Die Verpflegung, die seine Frau Erika gewährleistet läßt keinen Ansatzpunkt für Kritik zu.Alles in allem Note 1+

Danke für die schöne Zeit und den Erfolg!!!

Punkte: 10

Referenzen

07.09.2016 | Bewertung von Dr. Rene Pisa

Bewertung Jagdkurs: Ein Erfahrungsbericht (Intensivkurs Juli/August 2016)

Bemerkung: Ich bin über mehrere Empfehlungen aus meinem Bekanntenkreis nach längerer Suche letztlich zur Jagdschule Rheinhessen gelangt. Bereits der erste Kontakt war sehr offen und angenehm und bot mir die Möglichkeit Bernd Obentheuer und die Jagdschule kennenzulernen. Die bei der Anmeldung genannten Kosten entsprechen auch den Tatsächlichen und die gut strukturierten Lehrunterlagen wurden bereits vor Beginn zur Verfügung gestellt. Obwohl ich aus beruflichen Gründen die angebotenen Termine nicht immer im geplanten Umfang wahrnehmen konnte, fand sich trotzdem immer eine flexible Lösung. Die eigentlichen Lehrgangstage waren sehr abwechslungsreich in Theorie- und Praxisabschnitte gegliedert, was das Lernen deutlich vereinfacht hat. Bernd Obentheuer lässt sehr viel seiner Erfahrung in den Unterricht einfließen und hat ein gutes Gespür dafür, wie er jeden Teilnehmer für einen erfolgreichen Abschluss anpacken muss. Trotz des voll belegten Lehrgangs hatte ich nie das Gefühl einer Massenabfertigung.

Last but not least dürfen die herausragenden Kochkünste von Erika nicht unerwähnt bleiben, die ich nach der erfolgreichen Prüfung wirklich vermisst habe.

Wer ein ehrliches Angebot in familiärem Umfeld sucht, ist hier genau richtig.

Gruß
René
Punkte: 10

Referenzen

04.07.2016 | Bewertung von Dominik Herz

 

 

Kurzinfo: Familiär, kompakt, intensiv und erfolgreich! (Intensivkurs Mai/Juni 2016)

Bemerkung: Ich kann mich meinen „Vorrednern“ nur anschließen. Absolut familiäre Atmosphäre, freundlicher und engagierter Unterricht (mit der zum Erfolg nötigen Strenge) und dank Erika die wahrscheinlich beste Verpflegung die man sich wünschen kann – führt aber auch schnell zu einem Wechsel der Konfektionsgröße 🙂

Das Unterrichtsmaterial ist umfangreich und gut zusammengestellt, weiterführende Lehrheftchen des DJV wurden im Rahmen des Unterrichts ausgeteilt. Allen angehenden Jagscheinanwärtern möchte ich dennoch ans Herz legen, bereits im Vorfeld mittels Büchern und oder Web/Apps für die schriftliche Prüfung zu lernen. Der dadurch erreichte Gewinn an abendlicher Freizeit in den 3 Wochen des Kurses ist nicht zu unterschätzen. Auch wenn ich mir ebenfalls eine etwas kleinere Gruppengröße gewünscht hätte – mit dem Kurs bei Bernd in der Jagdschule Rheinhessen macht man einfach nichts falsch. Die Erfolgsquote spricht für sich.

Punkte: 10

Referenzen

29.06.2016 | Bewertung von Erik Kersten

 

 

Kurzinfo: „Mit Passion zum Erfolg!“ (Intensivkurs Juni 2016)

Bemerkung: Lieber Bernd, liebe Erika,

ich nutze die Gelegenheit und möchte mich für die hervorragende Jagdausbildung bedanken. Die Ausbildung kann ich bestem Gewissens jedem Jagdscheinanwärter weiterempfehlen.

Der Ordner mit dem Grundwissen zur Jägerprüfung wird mit der Anmeldung zum Kurs verschickt und man sollte diesen zumindest einmal durchblättern vor Beginn des Kurses. Der gesamte Ordner wurde in den 3 Wochen besprochen und Bernd weißt immer darauf hin, was wichtig ist. So bekommt man schnell ein Gefühl dafür, was man für die Prüfung lernen soll. Der Ausbilder Bernd ist ein aktiver Jäger mit über 40 Jahre jagdlicher Erfahrung und gibt diese gerne auch im Unterricht weiter. Ich habe mir viele Hinweise und Ratschläge notiert und werde diese auch befolgen. Bernd guckt immer streng, ist aber in Wirklichkeit eine sehr liebe Persönlichkeit und heitert den Unterricht auch gerne mit einem Späßchen auf. Bernd, du bist wirklich ein klasse Ausbilder, der sehr viel Ruhe und Selbstsicherh  eit ausstrahlt und das hat sich auch auf mich übertragen. Vielen Dank dafür. Wer im Unterricht gut aufpasst, muss zu Hause nicht viel machen. Beim Schießen muss man nur auf die Anweisungen hören, dann hat man auch Erfolg. Ich habe es genauso in der Schießprüfung gemacht, wie Bernd es mir erklärt hat. Die Hand wollte einfach nicht ruhig werden, dann habe ich das Gewehr eben abgesetzt und tief durchgeatmet. Hat dann super geklappt mit 97 Ringen 😉 Also einfach mal auf den Ausbilder hören.

Die Kursteilnehmer waren bunt gemischt. Es hat sich sehr schnell ein starker Zusammenhalt entwickelt. Wir waren wirklich eine lustige Truppe (Wenn ich nur daran denke, dass einer 3 mal die Kaffeekanne hat überlaufen lassen). Lediglich die Anzahl von 19 fand ich etwas hoch, aber bis auf einen, haben alle die Prüfung bestanden. Dies zeigt die hohe Qualität der Ausbildung.Die Jagdschule Rheinhessen ist wirklich klasse und absolut empfehlenswert. Die Ausbildung ist top. Wer aufpasst und zuhört, besteht die Jägerprüfung auch.Auch gilt meinem Dank dir, Erika. 4 kg in 3 Wochen! Du kannst wirklich hervorragend kochen und ich habe immer gerne noch einen zweiten kleinen Teller genommen. Ich freue mich sehr auf den gemeinsamen Kochkurs.

Vielen lieben Dank für alles, Erik Kersten

Punkte: 10

Referenzen

22.06.2014 | Bewertung von Kathrin Prokosch

Bewertung Jagdkurs: 11.01.2014 – 08.03.2014/Wochenendkurs
Super Ausbildung
Liebe Erika, liebes Ännchen, lieber Bernd,

jetzt ist es mehr als 3 Monate her das die Prüfungen rum sind und unser Wiedersehen heute hat mich dran erinnert- ich habe noch keine lieben Worte für eure Seite hinterlassen…

Zunächst zum wesentlichen- Erika, du und deine Kochkünste sind einfach ein Traum! Auch wenn wohl noch kein Kurs so viel gegessen hat wie der unsere; satt geworden sind wir immer alle. Und es war schön zu sehen wie wir das Fleisch als Endprodukt zubereiten können- danke dafür! Und für die Aufbauenden Worte während der Prüfung.
Dein Herz sitzt echt am rechten Fleck!

Ännschen, dir lieben Dank für die Lehrstunde und die F3! Und für das Vernichten der Schokolade

Bernd, für dich gibt es da eigentlich nicht viele Worte- du bist einfach ein verdammt guter Ausbilder mit dem Herzen am richtigen Fleck und es war immer spürbar dass du das, was du uns beibringst, auch lebst.
Es war es wert jedes Wochenende über den Rhein zu fahren, auch wenn es zeitweise sehr anstrengend war möchte ich das nicht missen!
Mir bleibt nicht viel zu sagen außer: danke für die immer ehrlichen Worte, die Geduld und alles was du uns gelehrt hast!

Bleibt wie ihr seid und Allzeit Waidmannsheil!
Euer Kathrinschen

Referenzen

02.02.2014| Bewertung von Hans-Joachim Kraus

Bewertung Jagdkurs: Intensivkurs 28.09 bis 19.10. 2013
Eine sehr gute Wahl

Nachdem ich mich nun seit ein paar Monaten Jungjäger nennen darf und an der ein oder anderen Drückjagd teilnehmen konnte, kann ich mir eine Beurteilung des erlebten und erlernten Waidwerks in der Jagdschule Rheinhessen mit gutem Gewissen erlauben. Wenn man zunächst unter den mittlerweile vielen Jägerkursanbietern versucht, die richtige Jagdschule zu finden, steht man vor einem größeren Problem, weil man nicht weiß, wonach ma beurteilen soll.

Sicher gibt es bundesweit sehr gute Jagdschulen, wie auch die weniger guten. Da ich mir ein Urteil vorab nur bilden kann, wenn ich alles gesehen habe, bin ich einige Monate vor dem Jägerkurs, den ich besuchte, zur Jagdschule Rheinhessen gefahren, um mir die Gegebenheiten vor Ort anzuschauen und auch persönlich mit einem mir bis dahin unbekannten passionierten Jäger zu sprechen, was meine Entscheidung, mich für die Jagdschule Rheinhessen zu entscheiden, wesentlich erleichterte.

Direkt bei der Jagdschule wurde mir absolut unkompliziert eine dreiwöchige, komfortable Übernachtungsmöglichkeit vermittelt, was sich als sehr hilfreich erwies. Mit allen anderen Kursteilnehmern war man, auf Grund der Gleichgesinntheit schnell in gutem Kontakt, sodass auch die Kursatmosphäre stehts angenehm war.

Die sechs Sachgebiete wurde fachmännisch mit erlebten Fallbeispielen veranschaulicht und sämtliche Unklarheiten sowie Zwischenfragen, wurden wenn nötig, auch mehrmals erörtert. Somit wurden alle Jagdscheinanwärter punktuell auf die Jägerprüfung in allen sechs Sachgebieten, sowie Schießprüfung und mündlich- praktische Prüfung vorbereitet.

Die Waffenkunde, wie auch das gesamte Schießwesen, wurden von Bernd Obentheuer wachsam gelehrt, sowie mit den damit verbundenen Gefahren, die immer wieder zum Thema wurden. Jeder Jungjäger/ in wusste nach der bestandenen Prüfung, welche Waffen er für eine erfolgreiche Jagd benötigt und konnte sämtliche Wildarten und die dafür benötigten Waffen und Kaliber bestimmen.

Die erforderlichen persönlichen Charaktereigenschaften eines Waidmannes wurden ebenfalls vermittelt, sodas jeder und jede Jäger/ in wusste, wann geschossen und vor allem wann nicht geschossen werden soll und dennoch oder gerade deswegen mit erhobenem Haupt von der Jagd zurückgekehrt werden kann.

Zum Beispiel, brachte ein befreundeter Jäger von Bernd Obentheuer, namens Volker, eines Morgens für die Jagdschule ein Reh, welches er aus einer Entfernung von etwa 138 Metern waidgerecht im Nachtansitz erlegte. Sogleich wurde dieses Reh von Bernd im Beisein aller Jagdscheinanwärter aufgebrochen und enstprechend versorgt. Wir konnten dann dem erfolgreichen Erleger alle Fragen zu diesem Waidmannsheil stellen, welche er gerne fachgerecht beantwortete und auch selbst kommentierte. Schließlich ist unter anderem genau das unser Ziel und der Grund unseres Tuns in der Jagdschule. Dieses Reh wurde nach einigen Tagen des Abhängens, während der Unterrichtsstunde zerwirkt und später von Erika zubereitet, was geschmacklich immer etwas besonderes war.

Nicht unerwähnt bleiben, sollte die Prüfungssituation selbst. Sowie, dass jeder Schütze beim Schuss die Waffe selbst in der Hand hält. Damit meine ich, dass jeder und jede Jagdcheinanwärter/ in, auch an sich selbst den Anspruch stellen sollte, das angestrebte Ziel, nämlich die bestandene Jägerprüfung, mit einer gewissen Selbstbeherrschung und Disziplin anzugehen.

Die Prüfungskommission bestand ebenso aus passionierten Waidmännern, die stehts wussten, was sie von uns zu verlangen hatten und uns allen klarmachte, dass uns als Jungjäger eine noch umfangreiche Lernphase erwartet.

Das anschließende Auftreten der Jagdhornbläser der Kreisgruppe Alzey- Worms, war die gelungene Erhebung in den Jägerstand, was für uns alle sehr ergreifend war, sowie die Gratulation aller Prüfungskommissionisten und des Vorsitzenden, als auch des Vertreters der Unteren Jagdbehörde.

Ich kann die Jagdschule Rheinhessen unter der Leitung von Bernd Obentheuer bestens weiterempfehlen. Für mich eine sehr gute Entscheidung, sich an dieser Jagdschule ausbilden zu lassen.

Waidmannsheil

Hans- Joachim Kraus

Referenzen

13.03.2013 | Bewertung von Thomas Mayr

Bewertung Jagdkurs: Wochenendkurs Jan-März 2013
Super Ausbildung und tolle Atmosphäre!

Ich habe dieses Frühjahr den Wochenendkurs (Januar-März) in der Jagdschule Rheinhessen besucht und die Prüfung bestanden.
Ich kann die Jagdschule Rheinhessen jedem der den Jagdschein machen möchte uneingeschränkt empfehlen.

Bernd Obentheuer ist ein sehr erfahrener Jäger und Ausbilder und ich habe mich bei ihm jederzeit in guten Händen gefühlt.
Die Atmosphäre in der Schule war stets locker und der Unterricht ist kein langweiliger Frontalunterricht.
Jede Frage aus der Schülergruppe wurde dazu genutzt das Wissen in freundlichen Diskussionen noch weiter zu vertiefen.
Auch die bereitgestellten Lehrunterlagen sind gut konzeptioniert und haben mir ermöglicht mich auch zu Hause sehr gut auf die Prüfung vorzubereiten.
Nebenbei sind natürlich die praktischen Einlagen auch sehr lehrreich gewesen, wie z.B. das Aufbrechen und das Zerwirken von Wild.

Die Schießausbildung ist ebenso hervorragend und selbst komplett unerfahrene Schüler sind in kurzer Zeit auf die Prüfung gut vorbereitet gewesen.

Für das leibliche Wohl hat jedes Wochenende die wunderbare Erika gesorgt.
Das Mittagessen war super und es gab immer abwechslungsreiche aus Wild frisch zubereitete Speisen.
Alleine dafür hat sich der Gang in die Schule schon gelohnt!

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal sehr bei Bernd und Erika bedanken.
Ich finde es toll, dass die beiden die Möglichkeit geschaffen haben in diesem Rahmen die Ausbildung zur Jägerprüfung zu machen.

Gruß
Thomas Mayr

Jagdschule Rheinhessen

Kontakt / Anfrage

2 + 9 =